U19 nimmt Hürde Makkabi in Verlängerung

U19 nimmt Hürde Makkabi in Verlängerung

Makkabi Frankfurt – JFV Dietkirchen/Offheim U19  2:5 (2:2; 1:0)
In einem packenden Pokalfight bei Flutlicht konnte der JFV von Beginn an das Spiel in die Hand nehmen. Die Leptien Elf hatte gute Chance die sie aber nicht nutzen konnte. In diese Phase der Überlegenheit hinein ging dann der Gastgeber, mit der ersten richtigen Chance, kurz vor der Pause durch Torjäger Jakob Zapke etwas überraschend mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel wurden die Kombinierten noch überlegener und nutzten dann auch ihre Chancen. Direkt nach Wiederanpfiff erzielte Leonardo Weiss den hochverdienten Ausgleich für den JFV und nachdem weitere Chancen ungenutzt blieben brachte Lino Bohnet (73.) die Kombinierten vermeintlich auf die Siegerstraße. Die Gastgeber warfen in den Schlussminuten nochmal alles nach vorne und in der letzten Sekunde (90+2) gelang Torjäger Jakob Zapke der glückliche und vielumjubelte Ausgleich. Nun musste beide Teams in die Verlängerung. In der kurzen Pause hatte das Trainer Team wohl die richtigen Worte gefunden den die Kombinierten holten fortan nochmal alles raus. Sie waren jetzt läuferisch überlegen, was den Unterschied ausmachte. Ivan Biskic (97.), Nico Brands (105.) und Leonardo Weis (109.) konnten mit ihren zum Teil schön herausgespielten Treffern den verdienten Sieg sicherstellen. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und starker Moral zog die Leptien Elf verdient in die 2.Runde des Hessenpokal ein und wartet nun gespannt auf die neue Aufgabe.
Tore: Zapke (2) – Leonardo Weiss (2), Lino Bohnet, Ivan Biskic, Nico Brands.