Spielberichte Saison 2015/2016

Spielberichte Saison 2015/2016

Spielberichte Saison 2015/16

21.Mai

D-Junioren Gruppenliga
TuS Hornau – JFV Dietkirchen/Offheim 1:3 (0:2) Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung gewann der JFV 1:3 bei dem in der Tabelle einige Plätze besser platziereten TUS Hornau. Bei hohen Temperaturen überließen unsere Jungs nichts dem Zufall und gingen bereits in der 3. min nach einem tollem Spielzug durch Leo Weiss in Führung. Weiter wurde der Gegner unter Druck gesetzt und in der 25 min. konnte Justin Pakula auf 2:0 erhöhen womit es auch in die Pause ging. In der 2.Halbzeit kam Hornau jetzt besser ins Spiel und versuchte das Tempo hochzuhalten. Doch doch unsere D-Junioren hielten gut dagegen. In der 51.min gelang dann der Anschluss-treffer aber nur eine Minute später kam die sofortige Antwort. Im Anschluss an eine Ecke kam Jeremy Bill am langen Pfosten an den Ball und vollstreckte eiskalt zum 1:3 Endstand. Torschützen: 0:1 (3.) Leo Weis, 0:2 (25.) Justin Pakula, 1:2 (51.), 1:3 (52.) Jeremy Bill.

C-Junioren Gruppenliga
JFV Dietkirchen/Offheim – SG Orlen 5:0 (4:0)
Die Meisterschaftsfeier war bestens vorbereitet, der Wettergott hatte bestes Fußballwetter
bestellt, da ließen sich auch die Spieler nicht zweimal bitten und brannten von Spielbeginn ein wahres Feuerwerk ab und nach 20 Minuten stand es bereits 3:0 für den JFV Dietkirchen/Offheim nach Toren von Colin Schmitz(12.), David Blecher(17.) und Merlin Belz(19.). Danach beherrschte die Mannschaft das Spielgeschehen und erhöhte noch vor der Pause nach einem schönen Spielzug auf 4:0 durch Ibrahim Aoulad(27.). Die Spieler wollten unbedingt den anwesenden Zuschauern nochmal zeigen das Sie zurecht auf dem Platz an der Sonne stehen und der Tabellen 3. aus dem Taunussteiner Vorort Orlen hatte zu keiner Zeit den Hauch einer Chance. Wenn es mal gefährlich wurden hatte die Abwehr um Kapitän Noah Franz alles in Griff. So bestimmte unsere Mannschaft auch die 2.Hälfte und kurz vor Schluss viel durch ein ET des Gegners das 5:0. Nach dem Abpfiff gab´s Sieger T-Shirts und Sonnenbrillen und alle strahlten auf den Fotos um die Wette.
Der Vorstand gratuliert der Mannschaft nochmal von ganzen Herzen und wünscht allen weiter eine gute sportliche Zukunft.
Torschützen: 1:0(12.) Colin Schmitz, 2:0(17.) David Blecher, 3:0(19.) Merlin Belz, 4:0(27.) Ibrahim Aoulad, 5:0(48.) E.T. Marc Boutchanti

B-Junioren Verbandsliga Süd
JFV Dietkirchen /Offheim – Kickers Offenbach U16 3:1 (1:0)
Bei bestem Fußballwetter empfing der JFV die Kickers aus Offenbach auf dem Reckenforst. Die Heimelf wollte sich für die beiden letzten Niederlagen rehabilitieren und zeigte sich kämpferisch von ihrer besten Seite. Die größte Chance der Anfangsphase hatte Julius Groß. Nach einem tollen Pass inden freien Raum war er alleine durch, sein Schuss ging allerdings knapp am rechten Pfosten vorbei (10.). Nach einem schnell ausgeführten Einwurf stand Kapitän JonathanMink im Strafraum des OFC sträflich frei und hämmerte den Ball aus sechs Metern zur verdienten Führung in die Maschen (18.). Die Kombinierten warendem OFC in dieser Phase in allen Belangen überlegen. Zu Kampf und Laufbereitschaft gesellte sich nun auch noch der Spielwitz, belegt durch die größte Chance der ersten Hälfte: nach einerschönen Kombination im Mittelfeld setzte sich Tom Reichwein auf links durch, seine Hereingabe vergab Abdul Hindawi freistehend vor dem Tor (28.). Kurz vor der Pause hatte der OFC noch eine sehr gute Konterchance, die allerdings im letzten Moment vereitelt werden konnte.Nach dem Seitenwechsel kam der OFC besser in die Partie und konnte sich ein leichtes Übergewicht erarbeiten. In der Folge kam Gästespieler Sileshi im 16ner zu Fall, Schiedsrichter Burkhardt entschied auf Elfmeter. Diesen verwandelte OFC-Spielmacher Häuser sicher zum Ausgleich (48.). Der JFV hatte nun Mühe sich zu findenund Torhüter Nils Martin konnte zweimal seine derzeitige Topform unter Beweis stellen (52. + 54.). Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte schaltete die Weimer/Gros-Elf schnell um, und am Ende eines toll vorgetragenen Konters stand Abdul Hindawi am langen Pfosten freiund schob zur umjubelten Führung ein (57.). Der JFV blieb nun am Drücker und ließ den OFC nicht mehr ins Spiel zurück. Kurz vor Schluss dann die endgültige Entscheidung. Nach einem erneuten Konter war Tom Reichwein frei durch, seinen Schuss konnte Gästekeeper Klahr noch abwehren und beim Nachschuss wurde Reichwein elfmeterreif gefoult. Diesen verwandelte Jonathan Mink sicher zum 3:1 Endstand (80. + 1).

„Die Mannschaft wusste, weshalb wir die letzten beiden Spiele verloren haben und wollte es heute besser machen. Das hat mehr als gut geklappt und wir hoffen, dass wir diesen Spirit auf alle noch ausstehenden Spiele übertragen können,“ so das Fazit des Trainerteams Weimer/Gros.

JFV: Nils Martin, Jakob Böhme, Nico Schön, Christoph Kraftschik, Jonathan Mink, Simon Neugebauer, Julius Groß (Tobias Breidenbach), Felix Kremer (Abdul Hindawi), Liam Richardson (Orges Dine), Simon Sehr, Tom Reichwein (Max Kremer)

30. April

D-Junioren Kreispokalendspiel
JFV Dietkirchen / Offheim – VfR07 Limburg 3:0 (1:0)
Von Beginn an waren unsere Jungs im Spiel und schon in der 1.Minute konnte Jeremy Bill mit dem schnellsten Tor der JFV Geschichte das Team in Führung bringen. Beflügelt von den letzten Erfolgen spielte die Mannschaft befreit auf doch das Team vom VfR07 Limburg war der erwartet schwere Gegner. Die Abwehr lies mal wieder nicht viel zu doch im Spiel nach vorne fand man nicht oft die Lücken in der Abwehr des Gegners sodas nicht so viele Chancen herausgespielt wurden und es mit diesem Ergebnis in die Pause ging. Nach der Pause wog das Spiel hin und her und nachdem Jeremy Bill mit seinem zweiten Tor zum 2:0 erhöhte bewahrte unser wie immer starke Torwart Vincent Supf das Team durch einen gehaltenen Strafstoß vor dem Anschlusstreffer. In die Schlussoffensive des Gegners fiel dann das alles entscheidende dritte Tor durch einen fulminanten Schuss von Lukas Brands. Damit war das Spiel entschieden und nach dem Abpfiff wurde der Gewinn des Kreispokal entsprechend gefeiert.

B-Junioren Verbandsliga:
JFV Dietkirchen / Offheim – 1.FC 06 Erlensee 2:3 (2:1)
Beiden Mannschaften war die Bedeutung des Spiels von Beginn an anzumerken. Die erste gute Chance des Spiels hatten die Gäste zu verzeichnen: Nils Martin konnte seine Farben mit einer starken Parade vor einem Rückstand bewahren (7. Minute). In der Folge kam der JFV etwas besser in die Partie und hatte durch Chris Kraftschik die 100%ige Möglichkeit zur Führung: nach einer guten Balleroberung wurde er von Jonathan Mink gut in den freien Raum geschickt, verpasste es aber den Ball im Tor unterzubringen (11.). Das taten dann widerum die Gäste, nachdem sich die JFV-Abwehr kollektiv im Tiefschlaf befand (22.). Danach hatten die Kombinierten ihre beste Phase im Spiel. Der 1.FC wurde nun früher unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen. Nach einem Zusammenspiel von Julius Groß und Jonathan Mink war Jakob Böhme auf der rechten Seite freigespielt, seine Flanke fand Tom Reichwein am langen Pfosten der zum Ausgleich verwerten konnte (33.). Eine Minute später zog Jakob Böhme einen Eckball scharf auf den ersten Pfosten und Jonathan Mink erzielte per Kopf die Führung für den JFV (34.). Die Gäste hatten in dieser Phase nichts entgegenzusetzen.
Wer nun dachte, der JFV würde beflügelt in die zweite Halbzeit gehen, sah sich getäuscht. Viel Bälle wurde zu einfach hergeschenkt, wodurch keine Ruhe ins Spiel gebracht werden konnte. Die wenigen Abschlüße waren schlicht zu unpräzise. Nach einem Freistoß für den JFV wurde der Ball abgewehrt und die Gäste fanden sich in einer guten Kontersituation, an deren Ende der Ausgleich stand (70.). Doch damit nicht genug. Der Siegtreffer der Gäste war ein Sinnbild für das Spiel des JFV an diesem Tag: Zunächst fing man sich erneut einen unnötigen Konter, konnte den Ball aber zunächst wieder zurückerobern. Nur um ihn postwendend an der Seitenlinie zu vertändeln und am Ende einer langen Fehlerkette stand ein FC-Stürmer völlig frei vor Nils Martin und markierte den Siegtreffer für die Gäste (76.).

C-Junioren Gruppenliga
JFV Idstein/Waldems – JFV Dietkirchen/Offheim 0:3 (0:2)
In einem mäßigen Spiel mit vielen Abspiel-fehlern und wenigen guten Szenen gewannen die Kombinierten aus Dietkirchen/ Offheim verdient mit 0:3. Das 0:1 in der 20. Minute durch Noah Schäfer nach einem schönen Zuspiel von Colin Schmitz, war bis dato die einzige Chance, diese jedoch sehenswert. Ein Schuss von Paul Stahl, sowie ein Freistoß von Nico Voss fanden nicht den Weg ins Tor. Auf der anderen Seite hatte der Gastgeber in der 30. Minute die Möglichkeit auszugleichen, aber auch dieser Ball ging am Tor vorbei. Kurz vor dem Halbzeitpfiff setzte sich Mike Schröder auf der rechten Seite durch, seine Flanke brachte Noah Paul Franz dann zum 0:2 im Tor unter. In der zweiten Hälfte gab es nur drei erwähnenswerte Aktionen. Der Pfosten-schuss des JFV Idstein/Waldems in der 43. Minute. Die Superparade von Tobias Kasteleiner auf Seiten des JFV Dietkirchen/ Offheim kurze Zeit später und das 0:3 in der 67. Minute durch ein Eigentor von Mirko Martens. Hier wurde der Kopfball von Noah Paul Franz unhaltbar für Torhüter Jarod Lane abgefälscht.

24. April

B-Junioren-Verbandsliga:
JFV Dietkirchen / Offheim – SV Wehen U16 0:0 (0:0)
Die zahlreichen Zuschauer auf dem Reckenforst sahen ein zu jeder Zeit temporeiches und intensiv geführtes Spiel. Bereits nach 30 Sekunden hatte Jakob Böhme den ersten Abschluss für den JFV, sein Schuss war allerdings nicht platziert genug. Im direkten Gegenzug kam auch der Gast aus Wehen zu seiner ersten Chance, Nils Martin war allerdings auf dem Posten (2.). Die Heimelf spielte sehr aggressiv und presste den Gegner bereits tief in dessen Hälfte. Die nächste dicke Chance hatte allerdings der SVWW. Nach einer guten Kombination durch das Zentrum musste Nils Martin sein ganzes Können aufbieten um seine Farben vor einem Rückstand zu bewahren (19.). Nach einer guten Flanke von Jakob Böhme kam Tom Reichwein zum Kopfball, SVWW-Torhüter Bahsoun parierte allerdings stark (31.). Bis zum Halbzeitpfiff des guten Schiedsrichters Ney tat sich nicht mehr viel.
Die zweite Halbzeit gehörte dann voll und ganz dem Weimer-Gros-Team, das viele Chancen herausspielte und in der Defensive nicht zuließ. Ein verunglücktes Abspiel des SVWW-Keepers landete bei Jakob Böhme, der allerdings unter Bedrängnis kein Kapital aus der Situation schlagen konnte (48.). Nach einem Angriff über die rechte Seite fand eine flache Hereingabe Abdul Hindawi im Zentrum, der allerdings aus kurzer Distanz seinen Meister in Torhüter Bahsoun fand (60.). Kurz vor dem Abpfiff wurde Tom Reichwein noch einmal auf die Reise geschickt, sein Schuss aus halbrechter Position war allerdings zu präzise und klatschte an den Pfosten (79.). So endete eine jederzeit spannende und unterhaltsame Partie torlos.
„Es ist toll zu sehen welche Entwicklung unsere Mannschaft genommen hat. Jetzt heisst es dran bleiben und weiter konzentriert und fokussiert sein. Wir haben
am Wochenende gegen den direkten Konkurenten aus Erlensee die Chance einen weiteren, sehr wichtigen Schritt zu machen. Dafür werden wir wieder eine absolute Top-Leistung als Mannschaft benötigen.“ so das Fazit des Trainerteams Weimer/Gros.

A-Junioren-Gruppenliga:
JFV Dietkirchen/Offheim – Freie Turner Wiesbaden 1:2 (1:2)
Zu Beginn wurde der klar favorisierte JFV kalt erwischt – schon nach acht Minuten stand es durch einen abgefälschten Schuss 0:1. Auch danach fand Dietkirchen/Offheim nicht in die Partie, Einstellung und Konzentration stimmten nicht. Trotzdem glichen die Gastgeber aus: Bei einem weiten Freistoß von Olivier Basler verschätzte sich der Wiesbadener Keeper – 1:1 (18.). Danach hatten die Freien Turner zwar kaum mehr Ballbesitz, doch dank einer disziplinierten Defensivleistung und einfallslosen JFVlern fiel es den Gästen leicht, das Ergebnis zu halten. Doch damit nicht genug: Eine Minute vor der Halbzeit gingen die Wiesbadener mit ihrem zweiten ernsthaften Angriff in Führung. Nach der Pause bot sich den Zuschauern dasselbe Bild wie zuvor – Dietkirchen/Offheim hatte viel Ballbesitz, wusste damit aber spätestens im gegnerischen Strafraum fast nichts anzufangen. Obwohl die Gastgeber noch einige gute Gelegenheiten vergaben, war die Niederlage des JFV wegen einer über 90 Minuten ganz schwachen Leistung doch letztlich verdient.

C-Junioren Gruppenliga
JFV Dietkirchen/Offheim – Freie Turner Wiesbaden 2:1 (0:1)
Es waren 42 Sekunden gespielt, da hatte Noah Schäfer bereits die Führung auf dem Fuß. Keine zwei Minuten später köpfte er den Ball knapp übers Tor. Jetzt erwachten die Gäste aus Wiesbaden und machten dem JFV durch gutes Stellungspiel und kampfbetonten Einsatz das Leben schwer. Resultierend daraus einige Freistöße jedoch ohne nennenswerte Abschlüsse. Der Schuss in der 23. Minute von Nico Voss ging Zentimeter am Tor vorbei. Mit ihrer ersten guten Möglichkeit gingen die Wiesbadener dann in der 28. Minute durch Ben Neumann in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Die Ansprache in der Kabine war kurz, denn die Kombinierten standen fünf Minuten später bereits wieder auf dem Platz. Die zweite Halbzeit gehörte komplett dem JFV. So dauerte es nicht lange und Colin Schmitz markierte den Ausgleich, eingeleitet durch einen genialen Pass von Mike Schröder. Die Chancen häuften sich und oftmals waren die Abwehraktionen der Freien Turner grenzwertig. In der 62. Minute dann die verdiente Führung. Den Freistoß von Nico Voss köpfte Noah Paul Franz unhaltbar zum 2:1 Endstand ein.

D-Junioren Gruppenliga
JFV Dietkirchen/Offheim – FV Biebrich 02 5:1 (2:1)

Unsere D-Junioren zeigten sich gut erholt vom erfolgreichen Pokal Halbfinale, präsentieren sich in guter Spiellaune und gewannen das Heimspiel gegen den favorisierten Gast aus Biebrich auch in dieser Höhe mehr als verdient. Durch hohe Laufbereitschaft und tolle Kombinationen von der ersten Minute an ließ der JFV dem Gegner keine Chance und ging bereits in der 8. Minute durch ein Tor von Justin Pakula verdient mit 1:0 in Führung. Nun investierte Bibrich mehr nach vorne und erzwang sich in der 22. Minute den Ausgleich aber nur 4 min später konnte Leo Weis die erneute Führung für den JFV erzielen und so ging es in die Pause. Nach der Halbzeit warf Biebrich alles nach vorne und drängte auf den Ausgleich. Doch die Jungs des JFV hielten dagegen agierten in dieser Phase sehr clever und konnte mit einem Konter in der 44. Minute durch das 2.Tor von Leo Weis auf 3:1 erhöhen. Damit war der Wiederstand von Biebrich gebrochen. Bei den nun zahlreichen Kontern erzielten Lukas Brands (57.) und Leo Weis (60.) die weiteren Treffer zum 5:1 Endstand der am Ende auch in dieser Höhe verdient verdient war. Da alle Mitkonkurrenten verloren haben war das ein wichtiger Schritt zum Klassenerhalt. Super Jungs.

22.April

D-Junioren im Pokalfinale
JSG Hintertaunus – JFV Dietkirchen/Offheim 1:4 (1:2)
In einem lange Zeit packenden Halbfinale übernahm unsere Mannschaft von Spielbeginn an das Kommando und hatte auch gleich einige gute Möglichkeiten müssten aber auf dem schwer bespielbaren „Wiesenplatz“ immer wieder bei den schnellen Kontern auf der Hut sein. Nachdem der Gastgeber bei einem dieser Konter am Pfosten scheiterte erzielte Leo Weis die verdiente Führung. Nur wenige Zeit später erhöhte Jeremy Bill auf 2:0. Jetzt bestimmten der eine Klasse höher spielende JFV das Spiel musste aber noch vor der Pause bei einem Konter das 1:2 hinnehmen. Nach der Pause hatte der JFV die Partie im Griff und erhöhte noch durch Tore von Leo Weis und Colin Iwan auf 4:1. Die Jungs feierten den Sieg am Ende und freuen sich auf das Endspiel.
23. März

A-Junioren Gruppenliga
Türkischer SV Wiesbaden – JFV Dietkirchen/Offheim 4:3 (3:1)
Mit erheblichen Personalsorgen reiste der JFV zum Spitzenspiel nach Wiesbaden – und machte dennoch ein gutes Spiel. So dominierten die Gäste die Anfangsphase, doch plötzlich erzielte der Türkische SV per Freistoß das 1:0 (18.), kurze Zeit später folgte gar das 2:0. Dietkirchen/Offheim ließ sich dadurch nicht entmutigen und kam durch Dennis Leukel zum Anschlusstreffer (36.). Da die JFV-Abwehr einen langen Ball unterschätzte und die Wiesbadener wieder effektiv abschlossen, ging es trotzdem mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die Pause. In Halbzeit schaffte Robin Noppe nach starkem Zuspiel von Niklas Schmitt den erneuten Anschluss (55.). Nun drängte der JFV auf den Ausgleich – dieser gelang schließlich Oskar Stahl, der per Befreiungsschlag aus der eigenen Hälfte traf und den Wiesbadener Keeper damit schlecht aussehen ließ (81.). Doch auch der Türkische SV suchte noch einmal die Offensive und kam noch zum 4:3-Siegtreffer. Trotz der Niederlage konnten sich die JFVler nicht viel vorwerfen lassen, da der Schiedsrichter Dietkirchen/Offheim mehrfach stark benachteiligte.

19. März

A-Junioren Gruppenliga
JFV Dietkirchen/Offheim – FSV 1917 Winkel 3:4 (1:1)
Gruppenliga-Toptorjäger Benedikt Franz nutzte einen verunglückten Rückpass zum frühen 1:0 für den FSV (9.). Nach Pass von Robin Noppe schob zwar Dennis Leukel zum Ausgleich ein (20.), doch insgesamt zeigten die JFVler eine eher schwache Vorstellung. Hinzu kam, dass gleich drei Akteure in der ersten Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten (Gute Besserung!). In der Pause nahm sich Dietkirchen/Offheim viel vor, wurde aber kalt erwischt: nach Kontern war zweimal Franz zur Stelle und brachte den FSV mit 3:1 in Front (50., 55.). Wieder antwortete der JFV mit einem Leukel-Tor (63.). Trotz einer dürftigen Leistung und aufopferungsvoll kämpfender Gäste war der JFV nun dem Ausgleich nah, jedoch nutzten weder Leukel noch Noppe ihre Chancen. So schlug erneut Benedikt Franz zu und entschied die Begegnung mit seinem vierten Treffer zugunsten des FSV Winkel (80.). Auch Niklas Schmitts Anschlusstreffer zwei Minuten vor Schluss konnte nichts mehr an der JFV-Niederlage ändern, die im Aufstiegskampf ein bitterer und unnötiger Rückschlag ist.

B-Junioren Kreisliga
JFV Dietkirchen/Offheim II – JSG Hünfelden 1:0 (1:0).
Es war ein jederzeit spannendes Spiel, das die Akteuere auf dem Platz den Zuschauern boten. Der JFV erwischte den besseren Start, war zunächst spielbestimmend und erspielte sich Torgelegenheiten, die allerdings nicht konsequent abgeschlossen wurden. Ein Freistoß von Liam Richardson wurde vom ansonsten gut parierenden JSG-Keeper Tom Schöttl nur abgeklatscht, so dass Simon Neugebauer zum 1:0 einschießen konnte (20.). Der JFV wollte nachlegen und hatte eine weitere Möglichkeit durch David Königstein aus spitzem Winkel. Überwiegend jedoch, agierten die JFV-Jungs beim letzten Zuspiel in die Spitze etwas überhastet und unpräzise. In der zweiten Halbzeit verlief das Spiel über weite Strecken im Mittelfeld. Die Partie verflachte. Hochkarätige Torchancen waren selten, auf beiden Seiten. Hünfelden agierte vorwiegend mit langen Bällen und zeigt eine ruppige Gangart. Auch seitens des JFV gab es einige Fouls. Zum Glück hatte die Partie in Mustafa Kaya (Limburg) einen ausgezeichneten und jederzeit souverän leitenden Schiedsrichter. Es blieb am Ende beim 1:0, was insbesondere aufgrund der ersten Halbzeit ein leistungsgerechtes Ergebnis war. Nach Abpfiff kam es noch kurz zu tumultartigen Szenen, die ohne Folgen blieben. Den beteiligten jugendlichen Heißspornen ist für die Zukunft mehr Gelassenheit und Fairness anzuraten.

C-Junioren Gruppenliga
JFV Dietkirchen/Offheim – JFV Waldbrunn 10:0
Das Ergebnis gibt den Spielverlauf deutlich wider. Bereits in der 6. Minute traf Ibrahim Aoulad zum 1:0 und genau vier Minuten später David Blecher zum 2:0. Kurz danach hatte Maximilian Fehler eine Möglichkeit, scheiterte jedoch freistehend an Tim Kratzheller. Die 16. Minute, eine Flanke von Merlin Belz und David Blecher erhöhte per Kopf zum 3:0. Nun befreiten sich die Waldbrunner ein wenig. Doch beide Ecken und auch der Freistoß an der Strafraumgrenze brachten nichts ein. Per Foulelfmeter erzielte Colin Schmitz in der 30. Minute das 4:0 und erneut, bedient durch den auf der linken Seite nicht zu haltenden Merlin Belz, markierte Ibrahim Aoulad das 5:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Ein Freistoß von Merlin Belz verwandelte Mike Schröder in der 42. Minute zum 6:0. Dann das 7:0 von Colin Schmitz nach Vorarbeit von David Blecher in der 44. Minute. Kurze Zeit später behielt Ibrahim Aoulad bei einem Gewühl im Strafraum den Überblick und erzielte das 8:0 und mit seinem vierten Treffer in diesem Spiel, zwei Minuten später, das 9:0. Den Schlusspunkt setzte Merlin Belz mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 10:0. Waldbrunn hatte in der zweiten Halbzeit keine nennenswerte Chance.

12. März

A-Junioren Gruppenliga
JFV Dietkirchen/Offheim – VfB Unterliederbach 11:0 (7:0)
Der JFV startete mit viel Tempo und Spielwitz: Marvin Heibel schloss einen schönen Spielzug schon nach vier Minuten mit dem 1:0 ab. Niklas Schmitt erhöhte mit zwei Treffern auf 3:0 und sorgte so schon nach einer Viertelstunde für klare Verhältnisse. Vom VfB kam kaum Gegenwehr, sodass Dietkirchen/Offheim weiterhin nach Belieben zu Toren kam: Dennis Leukel, erneut Schmitt mit einem direkten Freistoß, Marc Berkessel nach Eckball und Olivier Basler per Strafstoß stellten noch vor der Pause auf 7:0. Nach dem Seitenwechsel schalteten die JFVler einen Gang zurück, auch spielerisch gelang nicht mehr so viel wie in Halbzeit eins. Trotzdem gelangen noch vier Tore: Niklas Schmitt traf zum vierten und fünften Mal an diesem Tag, Robin Noppe und Leukel nutzten weitere Gelegenheiten vom Elfmeterpunkt gegen überforderte Unterliederbacher zum 11:0-Endstand.

5. März

A-Junioren Gruppenliga
SV Heftrich – JFV Dietkirchen/Offheim 0:5 (0:3)
Der JFV übernahm sofort die Spielkontrolle und verzeichnete erste gute Gelegenheiten, doch der Pfosten und Heftrichs Keeper verhinderten einen frühen Treffer. Nach 25 Minuten gelang Dennis Leukel nach einer Basler-Ecke schließlich das 1:0 für die Gäste. Der SVH versteckte sich dennoch keineswegs und hatte nach Kontern gute Gelegenheiten. Kurz vor der Pause setzte sich der JFV dann entscheidend ab: zunächst landete ein langer Einwurf von Jannik Wagner vor den Füßen von Oskar Stahl, der die Kugel zum 2:0 in die Maschen drosch (41.), dann erhöhte erneut Stahl nach schöner Kombination über Noppe und Heibel auf 3:0 (45.). In Halbzeit zwei dominierte Dietkirchen/Offheim weiterhin, Heftrich hatte kaum mehr etwas entgegenzusetzen. So sorgte Niklas Schmitt nach 60 Minuten für den nächsten Treffer aufseiten der Gäste. Danach fehlte dem JFV allerdings die letzte Konsequenz im Abschluss, nur noch Dennis Leukel legte mit seinem zweiten Tor nach (79.). Die Gastgeber gefährdeten jetzt einzig durch einen Lattenkracher das Tor von Sebastian Boullion ernsthaft. Letztlich blieb es also bei einem 5:0-Sieg des JFV, der noch um einige Tore höher hätte ausfallen können.

B-Junioren Kreisliga
JSG Mengerskirchen/W./Wi./P. – JFV Dietkirchen/Offheim 2 0:3 (0:2)
In souveräner Manier gewann der JFV das erste Ligaspiel nach der Winterpause. Eine dünne Auflage aus Schnee und Eis machte aus dem Kunstrasen in Waldernbach eine nicht ganz einfache Spielfläche. Hier waren präzises Pass-Spiel und Ballkontrolle gefragt. Die Jungs des JFV kamen hiermit besser zurecht als die gastgebende JSG. Ein ums andere Mal gelangten sie gefährlich vor das JSG-Gehäuse, und so war ein Treffer nur eine Frage der Zeit. In der 18. Minute war es Can Cakal, der sich in halbrechter Position zunächst im Zweikampf durchsetzte und dann wuchtig abschloss. Sein Schuss wurde von Keeper Joel Quast abgeklatscht und danach von David Königstein zum 0:1 über die Linie gedrückt. Wenig später landet ein satter Schuss von Mert Korkmaz an der Querlatte. Mehrere Schüsse der JFV-Aktreure wurden vom JSG-Schlussmann Joel Quast glänzend pariert. Kurz vor der Pause dann das 0:2: David Königstein setzte sich über die linke Seite durch. Sein scharfer Flachpass in den 5-Meter-Raum wurde von Marco Pinto Silva vor dem einschussbereiten Nolan Mehmeti unglücklich ins eigene Tor abgelenkt (39.). Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Der JFV dominierte, die JSG konterte gelegentlich. Eine faire Partie, die von Schiedsrichter Egon Grimm (Rehe) gut geleitet wurde. Mit einem feinen Pass in die Tiefe setzte in der 72. Minute David Königstein seinen Sturmpartner Mert Korkmaz in Szene, der den Ball geschickt am Torwart vorbei ins Netz beförderte.

C-Junioren Gruppenliga
JFV Dietkirchen/Offheim – VfB Unterliederbach 3:0 (1:0)
Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Es waren gerade zwei Minuten gespielt, als Ibrahim Aoulad zum 1:0 einschob. Vorausgegangen war ein Freistoß von Nico Voss. Es entwickelte sich ein packendes Spiel beider Mannschaften in dessen Verlauf der JFV jedoch nie das Zepter aus der Hand gab. Mit dem 1:0 ging es in die Pause. Zwei Möglichkeiten hatten die Kombinierten durch Paul Stahl und Ibrahim Aoulad um die Führung auszubauen, beide scheiterten jedoch knapp. Ein Lattentreffer der Gäste in der 50. Minute war wie ein Weckruf, denn drei Minuten später erzielte erneut Ibrahim Aoulad das 2:0. Paul Stahl hatte sich im Mittelfeld durchgesetzt, bediente David Blecher und dieser brachte den Ball in die Mitte, wo Ibrahim Aoulad nur noch einschoss. In der 64. Minute die nächste Möglichkeit. Tom Trabuschs Kopfball, nach einer Ecke von Merlin Belz, ging nur knapp vorbei und auch sein Schuss keine fünf Minuten später. In der 70. Minute erzielte Colin Schmitz nach einem perfekten Solo den Endstand zum 3:0.

27. Februar

A-Junioren Gruppenliga
JFV Dietkirchen/Offheim – VFJ Hünstetten/Würges 5:1 (2:1)
Die Abtastphase fiel weg, da der JFV von Beginn an mit viel Tempo in Richtung Hünstetter Tor stürmte. Die Gäste dagegen hatten Schwierigkeiten, überhaupt aus der eigenen Hälfte herauszuspielen. Nach Vorarbeit von Neuzugang Robin Noppe erzielte Marvin Heibel so bereits nach vier Minuten das 1:0. Dennis Leukel legte nach Flanke von Elias Datum den zweiten JFV-Treffer nach (19.). Weitere hochkarätige Gelegenheiten folgten, unter anderem vergab Basler einen Foulelfmeter. Erst nach einer halben Stunde konnten sich die Gäste ein wenig befreien und nutzten prompt eine ihrer Chancen durch Luca Giordano zum Anschlusstreffer (42.). Nach der Pause übernahm Dietkirchen/Offheim wieder das Kommando, kontrollierte die Partie souverän. Robin Noppe stellte schnell den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her (49.), danach kam von Hünstetten/Würges kaum mehr etwas. Der zweite Treffer von Marvin Heibel (71.) entschied die Begegnung endgültig, kurz vor Schluss erhöhte der eingewechselte Niclas Janke per Freistoß gar auf 5:1.

C-Junioren Gruppenliga
FC Schwalbach – JFV Dietkirchen/Offheim 0:2 (0:0)
Gegen eine taktisch gut eingestellte Schwalbacher Mannschaft tat sich der JFV schwer. Die erste Halbzeit war geprägt durch ein dominantes Spiel der Kombinierten ohne sich jedoch gefährliche Torchancen zu erarbeiten. Ein Schuss von Ibrahim Aoulad in der 8. Minute war die einzige Möglichkeit. Mit einem 0:0 ging es in die Pause. Die zweite Halbzeit begann besser. Der JFV setzte nun den Gegner mehr unter Druck und ein Schuss von Nico Voss in der 39. war die erste Möglichkeit in Führung zu gehen. Mit seinem Solo scheiterte Jonathan Waibel noch denkbar knapp, ehe Nico Voss eine Minute später mit einem sehenswerten Schuss das 0:1 erzielte. Nun wurde das Spiel offener und es ergaben sich Chancen auf beiden Seiten. Ein Freistoß auf Seiten der Gastgeber traf nur die Latte. Keine zwei Minuten später erzielte Merlin Belz dann den 0:2-Endstand.

20. Februar 2016

B-Junioren Kreispokalfinale:
JFV Dietkirchen/Offheim – JSG Hünfelden 5:1 (0:1)
Trotz widriger Witterungsverhältnisse waren zahlreiche Zuschauer nach Weyer auf den Weilersberg gekommen um das Kreispokalfinale der B-Junioren zu sehen. Der vermeintlich favorisierte Verbandsligist aus Dietkirchen/Offheim tat sich in der 1. Hälfte auf dem engen Platz zunächst schwer. Der JFV war zwar gegen tief stehende Hünfeldener spielbestimmend, diese verteidigten jedoch kompromisslos und clever. Lediglich 2 aussichtsreiche Chancen durch Felix Kremer (15.) und Simon Sehr (20.) waren die Ausbeute des JFV in der Anfangsphase. Dann (21.) aus dem Nichts das 0:1 für die JSG Hünfelden. Einen Freistoß aus der eigenen Hälfte der JSG konnte die JFV Abwehr nur nach vorne klären und Jonas Dorn traf aus 12 Meter unten rechts ins Eck. Nach der Führung das gleiche Bild, der JFV bestimmte das Spiel, aber die JSG setzte immer wieder gekonnt Nadelstiche mit langen Bällen, die Max Dalef (33.) und Jonas Dorn (36.) jedoch nicht verwerten konnten. Die beste Chance zum Ausgleich für den JFV dann kurz vor der Pause (39.). Tom Schöttl im Tor der JSG rettete jedoch im letzten Moment. Nach der Pause drückte der JFV von Beginn an weiter aufs Tempo und kam bereits kurz nach Wiederanpfiff (44.) zum Ausgleich durch Nolan Mehmeti. Die Kombinierten drängten nun auf die Entscheidung und führten diese binnen 3 Minuten herbei. Zunächst setzte sich Jonathan Mink auf der rechten Seite durch, seine Hereingabe verwandelte Simon Neugebauer zum 2:1. Kurz darauf (57.) die Entscheidung durch einen Schuss von der Strafraumgrenze zum 3:1 durch Jonathan Mink. In der Schlussphase erhöhte der JFV das Ergebnis dann noch auf 5:1 durch Tom Reichwein (70.) nach einem schönen Sololauf und Nolan Mehmeti (80.). Alles in allem ein interessantes, aber auch faires Spiel von beiden Seiten, mit dem das jederzeit souverän leitende Schiedsrichtergespann keine Mühe hatte. Der JFV Dietkirchen/Offheim hat sich mit diesem Erfolg für den Regionalpokal qualifiziert.

C-Junioren Gruppenliga
JFV Dietkirchen/Offheim – FSV Winkel 3:0
Im ersten Rückrundenspiel bei Dauerregen tat sich der JFV am Anfang schwer in die Partie zu kommen. Der Gast aus Winkel stand kompakt und verteidigte mit allen Spielern in der eigenen Hälfte. Dann die erste Chance in der 7. Minute. Nach einem Freistoß wehrte ein Abwehrspieler den Schuss von Noah Franz per Hand ab und den fälligen Elfmeter verwandelte Jonathan Waibel zum 1:0. Der JFV spielte und kam zu weiteren Möglichkeiten. Maximilian Fehler verfehlte, nach einer Ecke, das Tor nur knapp und Ibrahim Aoulad scheiterte per Kopfball am gut parierenden Torwart .Vorausgegangen war hier ein Freistoß von Merlin Belz. In der 17. Minute die einzige gefährliche Situation seitens des FSV in der ersten Halbzeit. Der Ball ging jedoch rechts oben am Tor vorbei. Schüsse von Paul Stahl (21./28.) und erneut durch Ibrahim Aoulad (23.) blieben erfolglos und so ging man mit dem 1:0 in die Pause. Fünf Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als David Blecher im Strafraum gefoult wurde. Den Elfmeter verwandelte erneut Jonathan Waibel zum 2:0. Das Spiel plätscherte so dahin ohne das sich zwingende Chancen ergaben. Der JFV rannte sich das ein um andere Mal in der Abwehr fest oder wurde durch die aufopferungsvoll kämpfenden Winkler Spieler im Aufbauspiel gestört. Den Endstand von 3:0 markierte Ibrahim Aoulad per Schuss in der Nachspielzeit.

14. November 2015

15:0 – und das gegen den bisherigen Tabellendritten: die C-Junioren haben in der Gruppenliga ein Zeichen im Kampf um den Aufstieg gesetzt. B- und D-Junioren verloren gegen starke Gegner aus Offenbach und Weilbach…
Die Spielberichte:

B-Junioren Verbandsliga Hessen Süd (10. Spieltag):
Kickers Offenbach U16 – JFV Dietkirchen / Offheim 2:0 (1:0)
Die Anfangsphase gehörte den Gastgebern und der JFV konnte sich bei seinem Torhüter Max Gotthardt bedanken, dass die ersten Minuten ohne Gegentor überstanden wurden. Der Zerberus parierte überragend im 1 gegen 1 und bewahrte sein Team vor einem Rückstand (8.). Danach kamen die Kombinierten besser ins Spiel und konnten, dank einem guten Pressing, die Kickers vom eigenen Tor fernhalten. Can Cakal hatte dann, nach starker Vorarbeit von Abdul Hindawi, die erste gute Chance zur Führung, sein Schuss aus 12 Metern wurde allerdings gehalten und der Nachschuss konnte nicht verwertet werden (15.). Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte war es Tom Reichwein, der über die linke Seite gleich mehreren Gegenspielern davonlief und im Zentrum Nolan Mehmeti fand, dessen Flachschuss auf das lange Eck vom Torhüter ebenfalls stark pariert wurde (25.). Kurz vor der Halbzeit dann der Schock. Nach einem einfachen Ballverlust spielten es die Kickers schnell und konsequent über die rechte Seite, der folgende Querpass fand Torjäger Cicek völlig frei und dieser hatte aus gut 9 Metern keine Probleme zur Führung einzunetzen (37.).
Für die zweite Halbzeit hatte sich der JFV einiges vorgenommen und war von Beginn an hellwach. Allerdings fehlte oftmals der letzte Pass in die Spitze oder ein Kickers-Bein verhinderte im letzten Moment schlimmeres. Die größte Chance auf den Ausglich bot sich Chris Kraftschik. Jonathan Mink hatte ihn mit einem sehenswerten Pass bedient, sein Schuss aus halblinker Position klatschte allerdings nur an den Pfosten (67.). So wurde die Schlussphase zu einem Spiegelbild der bisherigen Saison. Nach einem leichten Ballverlust in der Vorwärtsbewegung schaltete der OFC schnell um und Gästestürmer Sileshi ließ sich frei vor Max Gotthardt nicht zweimal bitten, 2:0 (73.), die Entscheidung.
„Wieder sind wir lange gut im Spiel und absolut auf Augenhöhe, wieder können wir uns am Ende nicht angemessen belohnen. Das wurmt mich gewaltig. Uns fehlen momentan defensiv und offensiv die letzte Konsequenz sowie die absolute Überzeugung. Beides müssen wir sehr schnell wieder finden.“ so Trainer Christian Weimer nach Abpfiff.

C-Junioren Gruppenliga:
Freie Turner Wiesbaden – JFV Dietkirchen/Offheim 0:15
Nach Vorlage von Jonathan Waibel traf Colin Schmitz bereits ins der 10. Minute zum 0:1. Das 0:2 in der 14. Minute eine Kopie des ersten Tores. Kurz danach traf Ibrahim Aoulad, nach einem Alleingang, zum 0:3. Einen Schuss von Nico Voss konnte der Torwart noch abwehren, den Abstauber von Colin Schmitz (22.) zum 0:4 nicht mehr. Die einzige Möglichkeit der Freien Turner, freistehend vor dem JFV Tor, entschärfte Tobias Kasteleiner glänzend. Mit einem schönen Schuss erzielte dann der herausragende Colin Schmitz das 0:5 (30.).
Aus der Kabine heraus dauerte es weniger als 2 Minuten ehe David Blecher den Pfosten traf, den Abpraller nutzte Maximilian Fehler und erzielte das 0:6. Einen Freistoß in der 40. verwandelte David Blecher direkt zum 0:7. Die Freien Turner steckten nun ein wenig auf und der JFV kombinierte. Innerhalb von 4 Minuten erzielten Nico Voss (41.), Mike Schröder (42.) und Merlin Belz(44.), mit einem direkt verwandelten Freistoß, die nächsten Tore. Das 0:11 erzielte David Blecher, nach Vorarbeit von Colin Schmitz (51.). Dieser wiederrum schoss Tor Nr. 12 und 13, ehe David Blecher zum 0:14 traf. Den Schlusspunkt setzte erneut Colin Schmitz mit seinem 7. Tor an diesem Tag.

D-Junioren Gruppenliga:
JFV – Germania Weilbach 0:4 (0:1)

 


 

7. November 2015

In den Gruppenligen der A- und C-Junioren verteidigte der JFV am Wochenende seine Tabellenführungen. Die B-Junioren verpassten gegen die U16 des FSV Frankfurt nur knapp einen Überraschungssieg… Die Spielberichte:

A-Junioren Gruppenliga:
Freie Turner Wiesbaden – JFV Dietkirchen/Offheim 2:3 (0:1). Auf dem engen Wiesbadener Platz tat sich der JFV recht schwer, dominierte aber dennoch die Partie. Gegen tief stehende Gastgeber gab es für die JFV-Offensive zunächst nur selten ein Durchkommen, auf der anderen Seite wurde es allerdings noch seltener gefährlich. So war auch der Führungstreffer kurz vor der Pause verdient: einen langen Ball von Berkessel verlängerte Boullion auf Dennis Leukel, der souverän einnetzte (37.). Nach der Pause konnten die JFVler ihre Dominanz in mehr Torchancen ummünzen. Eine davon nutzte erneut Leukel nach starker Vorarbeit von Oskar Stahl zum 2:0 (50.). Danach waren wie aus dem Nichts die Freien Turner wieder im Spiel: ein Doppelschlag nach Kontern führte zum 2:2. Davon ließ sich Dietkirchen/Offheim jedoch nicht beeindrucken und schlug kurz vor Schluss zurück: den lange Einwurf von Jannik Wagner konnte Benedikt Boullion am Fünfmeterraum kontrollieren, legte den Ball am FT-Keeper vorbei und sorgte so für den absolut verdienten JFV-Sieg.

B-Junioren Verbandsliga Hessen Süd (9. Spieltag):
JFV Dietkirchen/Offheim – FSV Frankfurt U16 1:1 (1:0)
In einem insgesamt hochklassigen Spiel zweier agiler Mannschaften sahen die zahlreich erschienenen Zuschauer in den ersten Minuten ein verteiltes Spiel ohne größere Torraumszenen. In der 17. Minute dann aber die Führung für den JFV. Jonathan Mink hatte mit einem langen öffnenden Ball auf links Tom Reichwein auf die Reise geschickt. Dessen Flanke über den gegnerischen Torwart hinweg verwertete Nolan Mehmeti am langen Eck per Kopf zum 1:0. Vor der Halbzeitpause dann jedoch noch zweimal Glück für den JFV. Zunächst (28.) segelte eine Flanke von links im Strafraum an Freund und Feind vorbei und dann (35.) rettete der Pfosten für den JFV und der Nachschuss aus aussichtsreicher Position ging über das Tor. Nach dem Pausentee versuchten die Frankfurter dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken, der JFV hielt jedoch dagegen. Es war zu jederzeit ein Spiel beider Mannschaften auf Augenhöhe. Zwischen der 60. und 70. Minute dann mehrfach die Chance für den JFV das Spiel zu entscheiden. Zunächst (60.) hielt der gegnerische Keeper auf der Linie einen Kopfball von Daniele Parisi. Der gleiche Spieler wurde eine Minute später auf dem Weg zum Tor von zwei Gegenspielern in die Zange genommen und zu Fall gebracht. Der fällige Freistoß wurde jedoch leichtfertig vergeben. Kurz darauf lupfte Daniele Parisi den Ball aus 16 Meter über den Torwart, aber auch knapp über das Gebälk. Dem Torjäger fehlte am Samstag einfach das notwendige Quäntchen Glück. Die beste Chance dann in der 68. Minute. Nach konsequenter Balleroberung im Mittelfeld setzte Jonathan Mink den mitgeeilten Christoph Kraftschik in Szene, dessen Schuss von halbrechts aus ca. 12 Meter ging jedoch haarscharf links am gegnerischen Gehäuse vorbei. In die Drangperiode des JFV dann (81.) der 1:1 Ausgleich. Beide Mannschaften versuchten in den verbleibenden Minuten noch das Spiel für sich zu entscheiden, letztendlich blieb es aber bei einem durchaus leistungsgerechten Unentschieden. Fazit des Trainerduos Weimer/Gros: „Trotz gutem Spiel fehlt es an der Leichtigkeit nach einer Führung diese auszubauen und sich selbst zu belohnen“.

C-Junioren Gruppenliga
JFV Dietkirchen/Offheim – SV 1913 Niedernhausen 4:2
Gegen den Tabellennachbarn begann man sehr konzentriert. Der JFV ließ den Ball laufen und hatte die größeren Spielanteile. Die elfte Minute. Nach einer Ecke von Nico Voss köpfte Jonathan Waibel den Ball freistehend zum 1:0 ein. Keine vier Minuten später bediente Paul Stahl Colin Schmitz und dieser schoss zum 2:0 ein. Niedernhausen versuchte wieder ins Spiel zu kommen agierte aber oft zu harmlos. Ein Freistoß in der 24. Minute durch Paul Stahl konnte noch abgewehrt werden, ehe Ibrahim Aoulad zwei Minuten später, nach einer Flanke von Colin Schmitz, zum 3:0 einköpfte. Zwei individuelle Fehler vor der Halbzeit brachten den SV nochmal ins Spiel. Ein Eigentor durch eine unglücklich abgefälschte Ecke und eine Unachtsamkeit in der Verteidigung brachten die Anschlusstreffer. Mit dem 3:2 ging es in die Pause.
Aus der Kabine heraus dauerte es weniger als 2 Minuten ehe Noah Paul Franz, nach einer Ecke von Merlin Belz, zum 4:2 einköpfte. In der 42. Minute scheiterte Colin Schmitz am gut parierenden Torwart und ein Schuss von Nico Voss (53.) ging knapp übers Tor. Niedernhausen steckte zwar nicht ganz auf hatte aber in der zweiten Halbzeit keine Torchancen mehr. David Blecher traf dann in 62. Minute noch den Pfosten.

D-Junioren Gruppenliga:
FV Biebrich 02 – JFV Dietkirchen/Offheim 2:0 (0:0)
Das Spiel wurde überschattet von der schweren Verletzung von Jeremy Bill, die sich bereits in der 2. Spielminute ereignete. Nachdem er auf der rechten Seite seinen Gegenspieler überlaufen hatte, wurde er übel gefoult, und zog sich einen komplizierten Trümmerbruch des Unterarms zu. Nach 10-minütiger Verletzungspause wurde er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht undnoch während des Spiels operiert. Eine mehrmonatige Verletzungspause wird sich wohl anschließen. Kopf hoch und gute Besserung von dieser Stelle.
Unter diesem Eindruck verkam das Spiel schließlich zur Nebensache. Der JFV konnte sich in der gesamten Spielzeit keine Torchance heraus arbeiten, und
zwei individuelle Fehler führten in der zweiten Halbzeit zur Niederlage.