JFV Teams müssen Federn lassen

JFV Teams müssen Federn lassen

Am zweiten Novemberwochenende, das vom Wetter eher einem goldenen Oktober ähnelte, mussten einige JFV Leistungs- und Entwicklungsteams schmerzhafte Niederlagen einstecken. Die U19 jedoch konnte beim FC Neu-Anspach im Hochtaunus einen späten Sieg (2:0) einfahren. Die Leptien Elf ist damit mit 21 Punkte und Platz 4 voll im Soll und die Tabellenspitze noch in Sichtweite. Leider fiel das Spiel der U18 der Verletzungsmisere in A/BJGD zum Opfer zumal die Gastgeber aus Waldbrunn an einer Verlegung kein Interesse hatten. Die U17 konnte mit einem letzten Aufgebot auch den VfB Unterliederbach (6:0) schlagen und bleibt weiterhin Tabellenführer und kann nun gelöst das Hessenpokalspiel in Linsengericht angehen. Die U16 bezwang bereits am Freitag Abend im Spitzenspiel den Tabellenzweiten aus der Fürstenstadt Hadamar (7:0) und hat damit vorzeitig die Herbstmeisterschaft errungen. Damit war es aber auch mit den Siegen schon zu Ende. Die U15 kam erneut gegen ein Spitzenteam mit 5:0 in Biebrich unter die Räder und muss nun doch langsam ein Auge auf die untere Tabellenhälfte werfen. Den Sprung an die Tabellenspitze verpasste die U14 in Hausen bei der JSG Waldbrunn/H/O/A durch eine Niederlage (0:3). Die Lengwenus Elf verschlief die 1.Halbzeit komplett. Dagegen konnte die C3 einen Sieg (4:1) in Merenberg landen. Mit einer starken Leistung erzwang die U13 ein Remis beim Tabellenführer in Unterliederbach und war über weite Teile sogar das bessere Team. Eine empfindliche Niederlage (1:2) musste die U12 in Elz einstecken und verpasste es damit mit der Tabellenspitze schritt zu halten. Auch die U11 verpasste erneut den Sprung ganz nach vorne. Trotz zahlreicher Torchancen musste das Stähler Team bei der JSG Dornburg, auch durch individueller Fehler, eine empfindliche Niederlage (2:3) einstecken. In der 2. Kreisklasse konnte die E3 den 3.Sieg erringen und bezwang die JSG Lindenholzhsn/Eschhofen/Linter 3 (3:0).