JFV Teams mit Licht und Schatten

JFV Teams mit Licht und Schatten

An diesem trüben Herbstwochenende gab es für die JFV Gemeinde nicht nur gute Nachrichten. Die U17 musste erneut trotz drückender Überlegenheit Punkte abgeben und es reichte in Niederhöchstadt nur zu einem Remis (1:1). Da Verfolger Orlen gewann musste die Itermann/Pickhardt Elf die Tabellenspitze abgeben. Besser machte es die U19 die,  mit einem erkämpftem Heimsieg (3:1) gegen TS Ober Roden, den 3.Platz eroberte und sich in der Spitzengruppe festgesetzt hat, Schön ist es das Mike Schröder nach langer Verletzung wieder dabei war. Auch die U18 konnte mit einem Heimsieg gegen Elz (4:1) Tuchfüllung zur Tabellensitze halten. Die U16 setzt ihren Siegeszug fort und besiegte im ersten Rückrundenspiel die JSG Lindenholzhsn/Eschh./Linter (8:1) deutlich. Erneut ohne Sieg blieb die U15. Das Team von Trainer Boullion/Jeuck konnte auch beim bis dato punktlosen Schlusslicht in Ginnheim, trotz zahlreicher Torchancen, nicht gewinnen und rutscht in der Tabelle weiter ab. Dagegen konnte die U14 ihr Heimspiel gegen die JSG Brechen/Weyer erfolgreich gestalten (2:1) und rückt auf den 2.Platz in der Tabelle auf. Die C3 dagegen musste, stark ersatzgeschwächt, bei der JSG Oberlahn eine deutliche Niederlage einstecken. Einen Sahnetag auf katastrophalem Platz erwischte die Kutzmann Truppe. Die U13 gewann das Derby klar gegen die JSG Hintertaunus (4:0) und setzte sich vorne fest. Auch die U12 zeigte sich von der Niederlage in Elz bestens erholt und bezwang in einem starken Spiel den Tabellenführer aus Hünfelden verdient mit 2:0. Alle anderen Teams hatte an diesem Wochenende spielfrei.