JFV in neue Saison gestartet

JFV in neue Saison gestartet

JFV Leistungsmannschaft starten mit Licht und Schatten in die Saison 2018/19

Am Wochenende starteten die JFV Leistungsmannschaften in die neue Saison. Den Anfang machten am Samstag die D-Junioren im ersten Saisonspiel der Gruppenliga Wiesbaden gegen SpVgg Eltville. Auf dem heimischen Reckenforst unterlag das neuformierte Süsselbeck Team den Rheingauern knapp mit (0:1). Einen besseren Start erwischten die A-Junioren mit ihren neuen Trainergespann Leptien/Schnee. Beim Derby in Limburg spielte die junge Elf stark auf und bezwang den Gastgeber in überzeugender Manier mit (6:0) und übernahm vorerst die Tabellenführung. Zeitgleich mussten die B2-Junioren bei der JSG Brechen/Weyer eine höchst unglückliche Niederlage (1:2) einstecken.

Am Sonntag fand dann auf dem Sportgelände des TuS Dietkirchen die Saisoneröffnung des JFV statt. Bei herrlichem Wetter wurden Sponsoren begrüßt, alle Mannschaftsfotos gemacht und unter den Augen der Verantwortlichen beider Stammvereine spielten die B-Junioren und C-Junioren ihren ersten Spiele in der Verbandsliga Süd.
Die B-Junioren, unter dem neuen Trainergespann Iterman/Pickhardt, hatten dabei den Karbener SC zu Gast. Die spielstarken Gäste hatten mehr vom Spiel und gewannen verdient, wenn auch etwas zu hoch, mit (4:0). Der JFV zeigte gute Ansätze doch die sich bietenden Chancen wurden nicht genutzt. Im nächsten Spiel geht es dann zum siegreichen Aufsteiger JSK Rodgau. Ebenfalls eine unangenehme Aufgabe.
Im Anschluss empfingen die C-Junioren , unter Trainer Gregor Löw, die Gäste aus Dreieich. In einer ausgeglichenen 1.Halbzeit ging der Gast aus dem Frankfurter Süden durch einen Sonntagsschuss in Führung. Nach der Pause wurde der JFV stärker und drehte das Spiel in den Schlussminuten und gewann letztendlich verdient (2:1). Am Samstag ist dann die Reserve des Hessenligisten aus Griesheim zu Gast auf dem Reckenforst.

In einem Freundschaftspiel der D-Junioren trennten sich JSG Brechen/Weyer I und JFV Dietkirchen/Offheim II mit (6:1).