CJGD siegt im Rheingau

CJGD siegt im Rheingau

JFV zieht verdient ins Halbfinale ein

Spvgg. Eltville – JFV Dietkirchen/Offheim 0:4 (0:0)
Voller Erwartung und mit viel Mut trat der JFV die Reise in den Rheingau an. Gestärkt durch den Sieg in der 1.Runde gegen Ligakonkurrent Kelkheim, wollte sich das Paklula/Löw Team beim Klassenprimus der Kreisliga „Reingau-Taunus (153:9 Tore/19 Spielen) nicht die Butter vom Brot nehmen lassen und ihrer Favoritenrolle gerecht werden. In den ersten 45 Minuten war es aber ein zerfahrenes Spiel, wobei sich der JFV weitgehend dem Spiel des Gastgeber anpasste. Es wurde auf beiden Seiten viel mit langen Bällen agiert und es gab viele Ballverluste auf beiden Seiten. Den ersten und einzigen Aufreger in der 1.Hälfte hatte dann der JFV auf seiner Seite zu verbuchen doch der Schuss von Emanuel Fröhlich ging ans Lattenkreuz. Zur zweiten Hälfte kam der JFV völlig verwandelt aus der Kabine und drückte dem Spiel nun seinen Stempel auf. Die Pakula/Löw Elf kam jetzt mehr über die Flügel und erspielte sich einige gute Torchancen. Eine von denen nutzte dann Emanuel Fröhlich zur 1:0 Führung. Der Gastgeber konnte, trotz gutem Einsatz, dem klassenhöheren JFV nichts mehr entgegensetzten. Der JFV , der nun immer wieder über die Flügel agierte, erhöhte durch 3 weitere schön herausgespielte Tore auf 4:0. Tore 1, 2 und 4 wurden nach dem gleichen Schema, Spiel über den Flügel und Pass in den Rücken der Abwehr, mustergültig herausgespielt. Lediglich Elias Fröhlich nahm bei 3:0 sein Herz in die Hand und spielte die gesamte Abwehr aus und schob den Ball ins leere Tor. Nun erwartet der JFV, im Halbfinale auf dem Reckenforst, die SG Orlen die sich gegen Germania Weilbach (2:1) durchsetzte. Im Zweiten Halbfinale stehen sich die SV Wehen Wiesbaden U15 und der FV08 Neuenhain gegenüber.

JFV Dietkirchen/Offheim: Justin Pakula, Luis Becker, Leonardo Weiss, Lukas Brands, Elias Fröhlich, Max-Paul Litzinger, Jeremy Bill, Jascha Zey, Emanuel Fröhlich, Tim Schäfer, Jakob Schöttl (Lasse Schön, Timon Schneider, Lino Bohnet).
Tore:0:1 (41.) Emanuel Fröhlich, 0:2 (50.) Lino Bohnet, 0:3 (69.) Elias Fröhlich, 0:4 (70.) Jeremy Bill.