AJGD knapp an Hessenligist gescheitert

AJGD knapp an Hessenligist gescheitert

AJGD nach großem Kampf gegen Hessenligist augeschieden

Auch in der 3.Runde des Hessenpokals hat die Weimer Elf untermauert das sie mit jedem Gegner mithalten kann. Diesmal war mit der Germ. Schwanheim ein Hessenligist zu Gast auf dem Reckenforst. Der JFV zeigte von Beginn an das er sich nicht kampflos geschlagen geben will. Trotz leichter spielerischer Überlegenheit der Gäste setzte die Weimer Elf dem Hessenligist immer wieder zu und hatte sogar ein paar gute Chancen. Dann hatte der ansonsten gute Schiedsrichter seinen großen Auftritt. Nach einem klaren Foulspiel im Strafraum verweigerte er dem JFV den fälligen Strafstoß. Das Spiel war nun offen und kurz vor der Pause ging der Favorit verdient in Führung, nachdem vorher Pfosten & Latte die Führung noch verhindert hatten. Nach der Pause spielten beide weiter offensiv und es ergaben sich auf beiden Seiten gute Chancen, die seitens des JFV, alle ungenutzt blieben. In der Schlussphase erhöhte dann der Hessenligist durch 2 Tore und zog damit verdient in die nächste Runde ein. Dem JFV aber konnte mit erhobenen Hauptes den Platz verlassen im Wissen dem Favorit alles abverlangt zu haben.

JFV Dietkirchen/Offheim: Naim Basoun, Maximilian Kremer, Jakob Böhme, Mathis Misia, Simon Neugebauer, Jonathan Mink, Leon Julian Gros, Christoph Kraftschik, Tomas Kiritschuk, Pascal Gerner, Tom Reichwein (Max Gotthardt, Can Cakal, Nick Bernhardt, Noah Paul Franz, Enrique Visente-Breser, Mert Korkmaz, Nolan Mehmeti)
Tore: 0:1 (32.) Haddad, 0:2 (75.) Erdogan, 0:3 (81.) Cicek.